600 pixels wide image
290 pixel image width

Herzlich Willkommen

zu unserer Sonderausgabe, die ganz im Zeichen unserer Bachelorstudiengänge 2in1-Modell Österreich und 2in1-Modell Bayern steht. Beide Studiengänge waren über viele Jahre hinweg nicht nur ein bedeutender, sondern auch liebgewonnener Bestandteil unseres Instituts. Gesetzesänderungen le-
gen die Ausbildung auf Bachelorniveau nun in andere Hände. Am 16.04.2021 feierten wir mit unseren Absolvent*innen, sozusagen „den letzten ihrer Art“, ein besonderes Finale: die Sponsion im covidbedingten Online-Format.  Lassen Sie sich in den folgenden Beiträgen mitnehmen auf eine kleine Zeitreise über 13 Jahre duale Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege und Pflegewissenschaft.
Unseren Absolvent*innen wünsche ich: Werden Sie glücklich, finden Sie Ihren Weg und seien Sie stolz auf sich!

Ihr
600 pixels wide image
Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterbrink.
290 pixel image width

Carola Walter 

Die Entwicklung des Bachelorstudiums 
Pflegewissenschaft 2in1-Modell Bayern verknüpfte grenzüberschreitend die Aus-bildung in einem Pflegeberuf (Deutschland) mit einer ersten wissenschaftlichen Quali-fikation (Österreich). Die Sozialstiftung 
Bamberg, im Besonderen die Bamberger

Akademien, wagten 2015 gemeinsam mit uns diesen Schritt und wir konnten ab 2015 zwei Jahrgänge erfolgreich durchführen, bis sich eine Gesetzesänderung in Deutschland ergab. Ein Großteil der Absolvent*innen verstärkt die Sozialstiftung Bamberg auf ihrem Weg zu einer noch besseren pflegerischen Versorgung -  oftmals kombinieren sie die Tätigkeit in der direkten Pflege mit einem weiterführenden Masterstudium in den unterschiedlichsten Bereichen. Ein großer Dank geht an alle Beteiligten der Sozialstiftung, die sich unermüdlich für das Studium und die Studierenden eingesetzt haben. Gemeinsam haben wir die Akademisierung und Professionalisierung der Pflege gefördert und auch über Landesgrenzen hinaus einen Beitrag zur Weiterentwicklung geleistet.
Carola Walter, MScN, Dipl. Pflegepäd. (FH), Studiengangsleiterin 2in1-Modell Pflege Bayern

Joachim von der Heide

Vor genau sieben Jahren erhielt ich die Möglichkeit, den Bachelorstudiengang Pflegewissenschaft 2in1-Modell zu leiten. Kurzerhand packte ich mein Hab und Gut und siedelte nach Salzburg. Neben einem gut aufgestellten Team erlebte ich eine stabile Kooperation mit insgesamt sechs Kooperationsschulen in Salzburg und Ober-
österreich. Gemeinsam konnten wir in dieser Zeit fast 1.000 junge Menschen zu Bachelors of Science in Nursing ausbilden. Besonders freut es mich zu sehen, dass einige von ihnen auch ein weiterführendes Masterstudium aufgenommen und auch schon abgeschlossen haben. Dies zeigt, dass wir in der Kooperation vieles richtig gemacht haben. Wir haben jungen Menschen die Möglichkeit gegeben, neben den Kenntnissen und Fertigkeiten, welche für die praktische Pflege benötigt werden, auch Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten sowie im kritischen Denken mit auf den Weg zu geben. Genau diese Personen brauchen wir, um weiterhin eine professionelle Pflege anbieten zu können. Ich danke allen meinen Studierenden, aber auch allen Kolleginnen und Kollegen der PMU sowie der Kooperationspartner für eine spannende kurzweilige Zeit, in welcher wir einen guten Studiengang aufbauen und festigen konnten.
Dr. Joachim von der Heide, M.A., Dipl.-Pflegepäd. (FH), Studiengangsleiter 2in1-Modell Österreich 

Pionier*innen im Gesundheitssystem 

600 pixels wide image
"Spitzenpflege ist Ihre Aufgabe!" 
Insgesamt 356 Absolvent*innen der Studiengänge Bachelor Pflegewissenschaft online, 2in1-Modelle Österreich und Bayern, Master Pflegewissenschaft und Advanced Nursing Practice sowie des Ph.D. in Nursing und Allied Health Sciences waren am 16.04.2021 zu einer einzigartigen akademischen Feier geladen. Die Festrede hielt eine Pionierin der Pflegewissenschaft, Prof. Dr. Christel Bienstein, die live aus Schwerte an der Ruhr zugeschalten war. Ihre empathischen Worte beschrieben den Stellenwert der Pflege nachdrücklich: Pflegende gehören dazu! Pflegende sind Abenteuer*innen! Pflegende sind die Pilot*innen des Gesundheitssystems! Lassen Sie hier die gesamte Akademische Feier revue passieren!
Gruppe Studienanfänger

828 Absolvent*innen

Am 01.10.2008 starteten die ersten 43 Studierenden, um den "Bachelor of Science in Nursing" und das "Diplom der Gesundheits- und Krankenpflege" zu erwerben. Insgesamt haben in den folgenden fast 13 Jahren 828 Studierende das 2in1-Modell Pflege Österreich und Bayern absolviert. Gehen Sie mit uns auf eine Reise durch das Newsarchiv:
Zahnrad

Ein Rad griff ins andere

Die kooperierenden Gesundheits-und Krankenpflegeschulen waren unsere engsten Partner bei der Begleitung unserer Studierenden durch Studium, Ausbildung und Beruf. Gemeinsam haben wir dieses Ausbildungsmodell zum Erfolg geführt, nun ist es Zeit für ein Resümee. >>
Collage Lehrkrankenhaeuser

Wir schufen ein Novum

Der Nutzen für die Praxis hat in Aufbau und Ausrichtung aller unserer Studienangebote oberste Priorität: Fragestellungen werden aus dem praktischen Alltag generiert, die Ergebnisse anschließend wieder dorthin transferiert. Besonders stolz waren wir, im Rahmen des 2in1-Modells die im deutsch-
sprachigen Raum ersten pflegewissenschaftlichen Lehrkrankenhäuser ernennen zu können. 
Lesen Sie dazu die PMU-News vom 26.01.2009 und 10.02.2010.
Gruppenfoto 2in1 Bayern
Grenzübergreifend und verbindend
Am 01.10.2015 startete in Kooperation mit der Sozialstiftung Bamberg das 2in1-Modell Bayern. Das hieß Lernen an der Berufsfachschule Bamberg, Praxis in den Einrichtungen der Sozialstiftung und Präsenzwochen an der PMU. Unsere langjährige Erfahrung im blended bzw. online-learning sorgte für eine gelungene Verzahnung der drei Lernorte und eine erfolgreiche Kooperation. In Deutschland wird mit dem Pflegeberufegesetz nun auch eine generalistische Ausbildung in der Pflege umgesetzt. Unser neues Online-Bachelorstudium Pflegeimpact (aktuell in der Akkreditierungsphase) verbindet eine basiswissenschaftliche Ausbildung unter Berücks-ichtigung von fachlichen Kompetenzen für die Versorgung von Personen in hochkomplexen pflegerischen Situationen. Es stellt damit eine Weiterentwicklung des Bachelorstudiums Pflegewissenschaft 2in1-Modell Bayern dar. >>
Über uns

Bachelor          Master          ULGs         Forschung         Publikationen
Pflegende im Hörsaal

Was wurde aus...? 

Über sieben bzw. acht Semester hinweg konnten wir unsere Studierenden auf ihrem Weg begleiten. Doch wie ging ihr beruflicher Weg nach der akademischen Feier weiter? Wir haben einige von ihnen um ein update gebeten. >> 

Wege in der Pflege

In unseren Online-Infoveranstaltungen erfahren Sie alles über Inhalte, Ablauf und Karrierewege unserer Masterstudiengänge:
Pflegewissenschaft
Advanced Nursing Practice
Public Health

Weltkarte mit Stationen Auslandspraktika

Kaiserschmarrn vs. Pad Thai 

Im Rahmen des Auslandspraktikums wählten unsere Studierenden aus einer internationalen Palette an Partneruniversitäten unter anderem in Deutschland, Thailand, Großbritannien, Australien, USA und Kanada. Auch die sogenannten „incomings“ – Gaststudierende an der PMU - kamen aus aller Herren Länder. >>
Gruppe Pflegender Thailand

Pflege jenseits des Tellerrands

Auslandspraktika haben an unserem Institut einen hohen Stellenwert. Sie erweitern den Horizont, stärken interkulturelle und persönliche Kompetenzen und generieren nicht zuletzt neues Wissen. Unseren Studierenden steht in dieser Hinsicht die ganze Welt offen. >>
Studentische Themenvielfalt -  eine Publikationsauswahl 
600 pixels wide image
600 pixels wide image
600 pixels wide image
FOLGEN SIE UNS!
twitter facebook instagram youtube linkedin
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
PMU Logo
Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Melina Mokry-Döringer
Strubergasse 21
5020 Salzburg
Österreich

0043 662 2420-80302
melina.mokry@pmu.ac.at
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.